Customer Journey für die DIY-Branche

Am 28. Sep­tember stellt xplace seine Cross-Channel-Lösungen auf den Kölner Gesprächen vor. Der Göt­tinger Full-Service-Provider erklärt, wie die DIY-Branche damit von der Digitalisierung des stationären Handels profitieren kann.

x Overlay

Auf den Kölner Gesprächen die xplace Customer Journey für die DIY-Branche

(Göttingen, 28.07.2017)

Am 28. Sep­tember wird das Göt­tinger Unter­nehmen seine Cross-Channel-Lösungen im KölnSky vor­stellen und dabei zeigen, wie sie die Customer Journey im Baumarkt digital begleiten.

Als Trend mit der höchsten Relevanz für die zukünftige Ent­wicklung des Konsum– und Ein­kaufs­ver­haltens hat die Digi­ta­li­sierung des POS die DIY-Branche erreicht.

Am 28. Sep­tember wird xplace im Rahmen einer par­allelen Fach­aus­stellung zu den Kölner Gesprächen seine Cross-Channel-Lösungen für die DIY-Branche im KölnSky vor­stellen. Dabei wird der Full-Service-Provider aus Göt­tingen zeigen, wie sie die Customer Journey im Baumarkt digital begleiten und aus dem Baumarkt als Ort zum Anfassen und Aus­pro­bieren einen Ort der qua­li­fi­zierten digitalen Beratung beim kon­kreten Pro­jektbezug machen.

Hier die xplace Customer Journey für die DIY Branche ansehen

Ein Beispiel dafür, wie die DIY-Branche von der Digi­ta­li­sierung des sta­tionären Handels pro­fi­tieren kann, ist unser Pro­dukt­finder „Product Light up System“.
Man weiß ja, dass der Kunde nach ca. 3 Minuten ohne „Finde-Erfolg“ aufgibt. Unser Pro­dukt­finder ermöglicht einen schnellen Ein­kaufs­erfolg bei Artikeln mit großer Pro­dukt­auswahl und Ori­en­tierung auf der Fläche und am Regal. Es ist wichtig, die Lücke zwischen Kun­den­er­wartung und Kun­den­er­fahrung auf der Fläche zu schließen“, so Michael Volland, Geschäfts­führer bei der xplace GmbH.

Der Göt­tinger Full-Service-Provider und euro­päische Markt­führer im Bereich Digital Signage wird die DIY–Branche auf der Kölner Ver­an­staltung mit seinen Gesamt­kon­zepten für die digitale Trans­for­mation des Bau­markts vertraut machen. Nicht nur Instore-TV und LED Video Walls für die Emo­tio­na­li­sierung der
Mar­ken­kom­mu­ni­kation im Store, sondern auch elek­tro­nische Preis­schilder (ESL) wird xplace vor­stellen. „Im Bereich ESL verfügen wir über eine umfang­reiche Expertise. Wir haben Media Markt und Saturn bei der Digi­ta­li­sierung ihres sta­tionären Han­dels­ge­schäfts unter­stützt. Ins­gesamt wurden mehr als 10 Mil­lionen Preis­schilder installiert. Als Inte­grator und Full-Service-Provider haben wir diesen bisher weltweit größten ESL-Rollout umgesetzt. Darüber hinaus hat xplace im Juli diesen Jahres 10.570 Labels dem Möbel­dis­counter POCO in Böb­lingen geliefert. Vor Ort haben wir sowohl die Schulung der Mit­ar­beiter als auch die Anbindung der Labels über­nommen“, betont Michael Volland.

In Köln wird das Unter­nehmen auch seinen DIY-Projektberater, einen inter­aktiven Touchscreen-Terminal, prä­sen­tieren, der am DIY-POS Pro­jekt­be­schrei­bungen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Erklär­videos zur Ver­fügung stellt und somit die Kauf­ent­scheidung unterstützt.

Mehr Infos zu den Kölner Gesprächen mit dem Titel “DIY goes cross-channel” HIER

Die xplace GmbH ist euro­päischer Markt­führer in den Bereichen inter­aktive Kun­den­in­for­mation, Kiosk-Technologie und Digital Signage am POS. Das Unter­nehmen bietet Handel und Industrie effektive Instrumente, um die Konsumenten am POS optimal zu beraten und bei der Kauf­ent­scheidung zu unter­stützen. Die Lösungen reichen von branchen­spezifischen Pro­dukten bis hin zu ganz­heit­lichen und indi­vi­duellen Multichannel-Lösungen für digitale Instore-Kommunikation. Als Full-Service-Provider bildet das Unter­nehmen die gesamte Wert­schöp­fungskette inhouse ab. Neben dem Stammsitz in Göt­tingen ist die xplace GmbH durch Toch­ter­ge­sell­schaften, Ver­triebs­nie­der­las­sungen und –part­ner­schaften in nahezu allen Ländern Europas vertreten.

Cookies auf dieser Webseite - Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!

Unsere „Krümel“ sind freundlich, verbessern das Nutzungserlebnis und sind erforderlich für die einwandfreie Funktion der Seite.

  • Google Tag Manager: Wir verwenden den Google Tag Manager, um externe Skripte effizienter zu verwalten.
  • Youtube: Wir verwenden YouTube zur Anzeige von Videos.
  • Alle Cookies erlauben.